Deutsche Meisterschaft U14w Halle 2018/19 in Biberach

Schon wieder eine Deutsche Meisterschaft in Biberach! Gerade vor 6 Monaten haben wir die U12 Feld DM in Biberach ausgerichtet und nun waren wir schon wieder Gastgeber einer DM, diesmal U14 weiblich in der Halle. Dank der vielen, sehr fleißigen Helfer konnten wir auch diese Veranstaltung meistern und haben von der Stadt Biberach dafür eine schöne, moderne Halle zur Verfügung gestellt bekommen. Klar, dass ich bei einer Heim-DM mit der Kamera am Spielfeld stehe und fleißig Fotos schieße. Etwas schwierig war das grünliche Licht von Wänden und Boden zu kompensieren, welches sich zuerst auch in den Hauttönen wieder fand. Zusätzlich habe ich zwischen den Sätzen noch den Liveticker gefütttert, um den Daheimgebliebenen rasch Infos über die Erfolge ihrer Mannschaft zu geben. Die hohen Zugriffszahlen haben mich in meinem Tun bestätigt.

10 Teams aus ganz Deutschland sind am letzten Wochenende zu uns in den Süden gereist, 3 aus der Regionalgruppe Nord (Ahlhorn, Brettorf und Essel), 2 aus Süd (Vahingen/Enz, Stammbach), 2 aus Ost (Gnutz, Wakendorf-Götzberg) und 2 aus West (Waibstadt, Karlsdorf). Als Ausrichter waren unsere Biberacher Mädels automatisch gesetzt.

Ahlhorn zeigte bereits am Samstag, dass sie große Ambitionen auf den Titel haben und wurden ohne Satzverlust Gruppenerster. In der zweiten Gruppe setzte sich ebenfalls ein Nordverein an die Spitze, Brettorf musste nur einen Satz an Vahingen/Enz abgeben. Auf den zweiten Plätzen ihrer Gruppe platzierten sich die Südvereine Vaihingen/Enz und Stammbach. Biberach kam am Samstag, nach etwas verhaltenem Start und zu viel Respekt, erst in den letzten zwei Spielen zu ihren wichtigen 4 Satzgewinnen und rutschte so gerade noch in die Endrunde am Sonntag. Trotz guter kämperischer Leistung reichte es für Waibstadt nur zum Gruppenplatz 5, hinter Gnutz. In der Gruppe A belegte Karlsdorf den 5. Platz, hinter Wakendorf-Götzberg. Bei den Platzierungsspielen 7-10 am Sonntag reihten sich die Vereine der Gruppe A, Wakendorf-Götzberg und Karlsdorf (durch ein 3-Satz Spiel) vor den Vereinen der Gruppe B, Gnutz und Waibstadt ein.

Spannung und Aktion war aber bei den Spielen um den Turniersieg gegeben. Hier waren durchwegs knappe Spiele geboten, leider schafften es unsere Biberacher Mädels nicht, ein Spiel für sich zu entscheiden, lediglich Essel konnte ein Satz abgerungen werden, und somit belegten sie zum Schluss den 6.Platz. hinter Essel. Brettorf unterlag knapp Stammbach, Vaihingen konnte Ahlhorn als einzige Mannschaft in dieser Meisterschaft Ahlhorn einen Satz abnehmen, wurde aber letzlich auch geschlagen. Im Spiel um Platz 3 ging es im ersten Satz lange hin und her, bis er schließlich mit 15:14 für Vaihingen entschieden wurde. Brettorf konnte den zweiten Satz mit 11:8 holen, aber Vaihingen fand wieder zu ihrer Stärke und gewann den 3.Satz mit 11:8 und wurde somit Dritter vor Brettorf. Ahlhorn und Stammbach trafen somit im Finale noch einmal aufeinander und den ersten Satz konnte Ahlhorn mit 11:8 gewinnen. Alhorn konnte sich dank hervorragender Abwehrleistung, auch bei kurzen Bällen, und einem guten Angriffsspiel in Satz 2 mit 11:6 zum Sieger dieses Spiels und somit zum Deutschen Meister Halle 2018/19 U14 weiblich krönen.

Diese Meisterschaft hat gezeigt, dass sich die Mannschaften aus dem Süden in dieser Altersklasse deutlich gesteigert und sich nach zwei Jahren mit nur Vereinen aus dem Norden nun mit Stammbach und Vaihingen/Enz sogar wieder zwei Südvereine unter den ersten Drei platziert haben.

Bilder von der Deutschen Meisterschaft von Oliver Merk

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2.790 anderen Abonnenten an

Kategorien

oliver Verfasst von: