Meine Fototasche

Ich werde immer wieder angesprochen, mit welchen Kameras ich heute fotografiere. Ich habe seit jeher Nikon, von Canon oder Sony habe ich nur wenig Ahnung. Gerade Sony ist im kommen, aber auch deren Kameras kosten Geld.Umsteigen kostet richtig Geld und daher bleibe ich bei Nikon. Die Kameras sind sehr gut und vom Sensor her Canon überlegen, von der Serienbildgeschwindigkeit meist unterlegen.

Ich habe meine Aufstellung mit Amazonlinks versehen, damit Ihr auch gleich weitergehende passende Infos habt. Kauft Ihr darüber (Auch etwas anderes nachdem Ihr über den Link zu Amazon gegangen seid), habe ich sogar eine Kleinigkeit davon und Ihr unterstützt damit diesen Blog und meine Bilder. Bislang sind noch noch keine 25 EUR in den letzten 5 Jahren zusammengekommen.

Nikon D750

Schon ein paar Jahre auf dem Markt, aber immer noch eine Top Kamera. Ich stand im April 2017 vor der Entscheidung D750 (Vollformat) oder D500  Der kleine Bruder der großen D5 mit „kleinem“ DX Sensor. Für reinweg Sport ist die D500 die bessere Wahl, da ich aber auch Hochzeiten,… fotografiere und auch den Look des Vollformatsensors mag viel die Wahl auf die Nikon D750. Der Autofokus ist bei beiden Kameras sehr gut, in der Speicherung der Bilder und der Serienbildgeschwindigkeit schlägt die neuere ca. 100 € teurere D500  die D750 um längen. Alles in allem bin ich trotzdem zufrieden

 
Nikon D7100

Die Kamera habe ich seit dem Juli 2013 und bin sehr zufrieden mit dem Topmodell von Nikon im „DX“ Format. Die Serienbildgeschwindigkeit könnte etwas höher sein, dafür ist die Kamera brutal scharf, wenn die richtige Linse vorgebaut ist. Nachtrag, auch 2017 noch immer im Einsatz 120.000 Bilder auf der Uhr und arbeitet wie am ersten Tag. Der 1,5 Cropfaktor ist in der Sportfotografie vom Vorteil. Der Nachfolger lohnt sich kaum zu kaufen

Sigma 150-600mm F5,0-6,3 DG OS HSM Contemporary 

Das Objektiv habe ich mir hauptsächlich gekauft um mich im Feld weiterzuentwickeln  und auch das eine oder andere Tier oder Mondfoto zu schießen. Die Lichtstärke eignet sich nur begrenzt für Sportfotos in der Halle, im Feld ist genug Licht vorhanden. Die Linse ist sehr scharf und der Autofokus erstaunlich schnell. Ich bin zufrieden, soviele Abwehrbilder sind mir vorher noch nie gelungen. Um mehr Qualität zu bekommen muß man sonst schon deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Sportvariante kostet ca. 500 EUR mehr, den Wert habe ich mir beim Studium der Praxisberichte nicht rausgelesen. Wer mal einen richtigen „Schinken“ sehen will, so was kann man auch kaufen! 🙂
 Sparpreis 17.500 € 🙂

Tamron AF 28-75mm 2,8 XR DI LD ASL SP Macro 

Ein Brot- und Butterlinse für meine Nikon D750. Macht das was Sie soll und die Bilder sehen gut aus 😉

Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM

Jahrelang meine Faustballlinsen schlechthin in Feld und Halle. Sehr robustes Objektiv objektiv und recht schneller Autofokus. Für meine Art der Sportbilder sehr gut.

Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D

Tolles Objektiv. Selten beim Faustball im Einsatz, dafür immer wieder gerne bei Portraits. Die meisten Bilder von meinem Sohn sind mit diesem Objektiv entstanden, da die 50 mm. Die Bilder sehen mit einer Festbrennweite einfach besser aus. Verhältnismäßig günstig ist das Objektiv auch.

Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II
Nikon SB-700 Blitzgerät

Top Blitzgerät, bringt auch nach über5 Jahren intensivem Einsatz noch immer seine Leistung.

Nikon D90 SLR-Digitalkamera

Meine alte Kamera, heute kaum noch im Einsatz.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*