Württembergische Meisterschaft WU14 in Grafenau

„Vom Winde verweht“ könnte über diesem Spieltag stehen. Es war ein sonniger Sonntag, der Wind war jedoch kühl und blies mal leicht, mal stark von der Seite oder auch von vorne/hinten, sodaß die Mädels immer wieder ihre Mühe hatten die Bälle zu bekommen und im Spiel zu halten.

Die Favoriten TG Biberach und TV Vaihingen/Enz standen sich gleich im ersten Spiel gegenüber, hier kam der TVV mit den Bedingungen  besser zurecht sodaß dieser das Spiel gewann. Der NLV Vaihingen und der TV Heuchlingen traten jeweils nur mit 4 Mädels an, die aber eine stabile Leistung zeigten und ihre Spiele oft nur knapp verloren. Im direkten Vergleich hatte der NLV die besseren Nerven.

Im Endspiel standen sich Biberach und Vaihingen/Enz wieder gegenüber, eine Neuauflage des Endspiels um die Württembergische Meisterschaft WU14 in der Halle 2017/18. Zwar kam die TG Biberach mit den Bedingungen nun besser zurecht, dennoch konnte sich der TV Vaihingen/Enz wieder durchsetzen und ist verdienter Württembergischer Meister Feld 2018.

Bilder des Spieltags in Grafenau von Oliver Merk

Endstand (Details bei faustball.de)
1. TV Vaihingen/Enz
2. TG Biberach
3. NLV Stg. Vaihingen
4. TV Heuchlingen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2.795 anderen Abonnenten an

Kategorien

oliver Verfasst von: